Der Verein

Phoenix Freising e.V.

Phoenix Freising e.V., gegründet am 17. Juni 2004, ist ein Verein für Menschen mit erworbenen Hirnschäden.
Wir im Verein, haben eines gemeinsam – das plötzliche Ereignis hat Betroffene wie dazugehörige Familien nicht nur in eine essentielle und existenzielle Krise gestürzt, die Welt stand Kopf, nichts mehr schien so wie es einmal war. Das Erleben der herausfordernden Situation wird dabei von allen Beteiligten unterschiedlich erlebt.
Anfangs machte sich das Gefühl breit, die neue Herausforderung nicht meistern zu können. Doch das Leben geht weiter. Neue Wege sind gefragt, Überlegungen und Lösungen.
Wir wollen Menschen, die Ähnliches erfahren haben, Mut und Zuversicht, aber auch Informationen die uns hilfreich waren weitergeben. Betroffene Familien, die in Freising und Umgebung wohnen, sind herzlich zu unseren Treffen eingeladen.

Als Gemeinschaft aus Betroffenen, Angehörigen, Fachkräften, Sponsoren und Freunden setzen wir uns für das Wohl und die Integration der Erkrankten ein. So wird eine Basis für die Entwicklung der Menschen geschaffen, die dank der hervorragenden Medizin überlebt haben.

Wir möchten auch den Angehörigen, die sich der Versorgung und Betreuung annehmen, Hilfestellung, Entlastung, Motivation und Mut geben.

Unser Logo

Die Bedeutung unseres Logos

Das Logo des Vereins besteht aus einem blauen und einen roten Punkt sowie einer grauen dynamischen Linie.

Der blaue Punkt
Der blaue Punkt bezeichnet den Betroffenen, der im Zentrum steht.
Der rote Punkt
Der rote Punkt symbolisiert die Angehörigen, die begleitend und beschützend dicht neben dem Betroffenen, aber zwangsläufig nicht im Mittelpunkt stehen.
Die dynamische graue Linie
Die graue dynamische Linie stellt dieses Beschützen dar. Sie umschließt den Betroffenen nicht ganz, sondern bleibt offen für eine selbständige Entwicklung in der Krankheit und der Entfaltung des individuellen Potentials. Die Fürsorge soll Raum lassen, nicht einengen!
Voriger
Nächster

Unsere Namensbezeichnung Phoenix Freising e.V.

Die Bedeutung "Phoenix"

PHOENIX kommt aus der altägyptischen sowie der altgriechischen Mythologie. Er zeigt einen als Silberreiher dargestellten Vogel, der im Feuer verbrennt und aus seiner Asche wieder aufersteht. In der Spätantike wurde dieses Bild zum Symbol für ewige Erneuerung und Unsterblichkeit.

In der christlichen Kunst wird der Phoenix als Symbol für Auferstehung gezeigt. Das Alte ist vergangen, Neues hat begonnen.

Menschen mit erworbenen Hirnschäden und deren Angehörige müssen in der Regel ihr bisheriges Leben ebenso „erneuern“.

Diese Vorstellung findet sich heute noch in der Redewendung „Wie Phoenix aus der Asche“ für etwas, das schon verloren geglaubt war, aber in neuem Glanz wieder erscheint.

Unser Vorstand

Phoenix-Verein-Freising-Mitglied-1.Vorstand

Inge Thaler

1. Vorsitzende
Körnerstr. 8 – 85356 Freising
E-Mail
08161 67666

Elisabeth Wust

Elisabeth Wust

2. Vorsitzende

E-Mail
0160 96318735
Marianne Mayer

Marianne Mayer

3. Vorsitzende

Ludwig Vogler

Ludwig Vogler

Schriftführer & Datenbeauftragter

Ludwig Vogler

Ludwig Vogler

Schriftführer & Datenbeauftragter

Brigitte Tröster

Brigitte Tröster

Schriftführerin

Claudia Wadenstorfer

Claudia Wadenstorfer

Schatzmeisterin

Vereinssatzung

Der gemeinnützige Verein Phoenix Freising berät, unterstützt und begleitet Menschen nach erworbener Hirnschädigung mit bleibenden Einschränkungen, deren Angehörige und Freunde. Ein besonderes Anliegen ist die Erhaltung bzw. das Wiedererwecken von Lebensfreude und Erkennen von Lebensqualität in einer veränderten Lebenssituation für Betroffene, Familie und Freunde. Lesen Sie mehr über unsern Verein in der Vereinssatzung: