Strukturierte Freizeitbegleitung mit Einzelbegleitung bei wahrnehmungsfördernden Angeboten

—> fällt aus

 

Strukturierte Freizeitbegleitung mit wahrnehmungsfördernden Angeboten für Betroffene mit erworbene Hirnschäden

Ziel:
Förderung der Sinneswahrnehmung, Körperorientierung und Kommunikationsfähigkeit:
Den eigenen Körper erfahren
Erkenneneigener Ressourcen
Auf- und Ausbau der vorhandenen Ressourcen
Erhaltung und Stabilisierung der physischen udn psychischen Verfassung
Neue Perspektiven und Motivation entwickeln
Krisenbewältigung
Das Leben, so wie es ist, als lebenswert erfahren und die Freude am Leben wiedergewinnen, bzw. erhalten

Ablauf:
09.45-10.00: Ankommen
10.00-10.45: gemeinsames Frühstück mit Tagesplanung
11.00-12.30: Einzelbegleitung je 3/4 Std. mit wahrnehmungfördernden Angeboten, sowohl auf körperlicher und psychischer Ebene.
Die restlichen Teilnehmer werden von einer weiteren Fachkraft und 1-2 Ehrenamtliche begleitet und unterstützt um ihre sprachlichen und kognitiven, sowie körperlichen Fähigkeiten der Gruppe auszuprobieren und zu trainieren.
12.40-13.30: Mittagspause mit Essen
13.30-15.00: Einzelbegleitung je 3/4 Std – wie vormittags
15.00-15.50: gemeinsame Kaffeezeit mit Reflexion des Tages
15.50-16.00: Verabschieden – Ende

Ansprechpartner: Inge Thaler: 08161-67666
Erika Massinger: 08161-145320

Termine in 2020:
11. Januar; 18. April; 25.Juli; 10.Oktober.

„Gesponsert vom Bürgerfonds des Kraftwerks Zolling“